Marc Chagall - Bilder zur Bibel

Marc Chagall "Bilder zur Bibel"

Moische Chazkelewitsch Schagalow, der sich später Marc Chagall nannte, zog seit seiner frühsten Jugend die Bibel in ihren Bann. In seinen Gemälden, Zeichnungen, Druckgrafiken, Bühnenbildern, Glasfenstern und anderen Werken finden sich zahlreiche Themen religiösen Inhalts. Aber nicht nur das Buch der Bücher war für ihn Inspirationsquelle, sondern auch Elemente profaner Literatur, Musik und Gegenstände der Lebenswelt seiner Heimatstadt Witebsk. Auch Motive aus seiner Zeit in Paris fanden Eingang in seine Kunst. Die Faszination, die von seinem Werk ausgeht, basiert auf einer fantasievollen Bildsprache, in der Realität und Traumwelt miteinander verbunden sind. Chagall vereint Leichtigkeit mit Ernsthaftigkeit, bringt seine Gegenstände mit intensiven Farben und in einer ungewöhnlichen Komposition auf die Bildfläche. Dort schweben Liebespaare in der Luft, Tiere, Menschen und Engel scheinen sich in derselben Späre zu bewegen. Von einer tiefen Religiosität und einer humanistischen Haltung geprägt, arbeitete der Künstler unvoreingenommen für jüdische Synagogen, katholische Kirchen und andere kirchliche oder weltliche Auftraggeber. Die in dem Zyklus „Bilder zur Bibel“ zusammengefassten Farblithografien aus den Jahren 1956 und 1960 beziehen sich auf Momente der Genesiserzählung bis zu den Prophetenbüchern.

Technische Daten

43 Lithographien, glasgerahmt

Maße

Blattgröße: ca. 36 x 27 cm

Rahmengröße: 55 x 45 cm

Verleih

Der Verleihzeitraum beträgt mindestens 14 Tage. 
Die Ausstellung und die Ausstellungssysteme können verlängert werden, sofern sie nicht anderweitig vorbestellt sind.                                                                                                                                                                                                                
Die Ausstellung wird nur in Kooperation mit den Bildungswerken, Familienbildungsstätten, Bildungshäusern des Erzbistums Köln sowie unseren Verbundeinrichtungen verliehen.

Versicherung

Sobald die Ausstellungen und Ausstellungssysteme vom Kunden übernommen worden sind, ist der Kunde für alle auftretenden Schäden an Systemen und Exponaten verantwortlich. Dies gilt auch für von Dritten verursachte Schäden.
Wir empfehlen den Abschluss einer speziellen Versicherung für die Dauer der Präsentation (Nagel zu Nagel) (inkl. Ausstellungsdauer). Diese soll über die zuständigen Bildungseinrichtungen abgeschlossen werden.

Werbemittel

Informationen zu Vorlagen für Werbeflyer und Plakate erhalten Sie bei der zuständigen Bildungseinrichtung.

Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog unter dem Titel „Marc Chagall – Bilder zur Bibel" lieferbar. Mit Beiträgen von Rudolf Bayer und Christoph Goldmann.

Er kann zur Ausstellungsanlieferung ebenfalls in gewünschter Stückzahl für den Verkauf geliefert werden.
114 Seiten / 41 Abbildungen
Stückpreis: 11,00 €

Der Katalog ist leider vergriffen.

Planungshilfe

Zu dieser Ausstellung ist eine Planungshilfe erschienen, die Informationen und Hintergründe zur Ausstellung sowie Hinweise für begleitende Veranstaltungsplanungen enthält.

> Planungshilfe

Präsentationsmaterial

Stellwände:

Das Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V. verleiht Stellwände für die Ausstellungspräsentation. Diese können mit vier (einseitige Hängung) oder acht (doppelseitige Hängung) Exponaten bestückt werden. Bitte beachten Sie, dass bei doppelseitiger Behängung keine Beleuchtung möglich ist.

Maße:
Höhe: 210 cm, Breite: 95 cm
Präsentationsfläche: 95 cm breit, 105 cm hoch

Die Bilder können grundsätzlich auch an Galerieschienen aufgehängt werden. Die gewünschte Präsentationsform wird bei der Buchung geklärt.

Anlieferung und Aufbau

Anlieferung, Auf- und Abbau sowie Rücktransport erfolgen über einen externen Dienstleister.

Haftungsausschluss

Das Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V. ist bemüht, die terminlichen und logistischen Wünsche ihrer Kunden auszuführen. Sie haftet nicht für Ausfälle, Anlieferungsschwierigkeiten oder weitere Fälle höherer Gewalt. Sofern keine groben Beschädigungen vorliegen, stellt der Zustand der Ausstellungen keinen Rücktrittsanspruch dar. Finanzielle Übernahmen oder Ausgleichszahlungen sind generell ausgeschlossen.

 

Stand: März 2020